Haselnuss Meringue mit Mascarpone Creme und Himbeersoße

In den letzten Jahren mache ich immer den Nachtisch für meine Familie und auch die meines Freundes. Obwohl die Familie meines Freundes alle keine wirklichen Nachtisch Liebhaber sind, essen immer alle brav alles auf :). Dieses Jahr war der Nachtisch besonders lecker.

Die Mischung aus den verschiedenen Komponenten ist einfach perfekt. Der süße Meringue mit der cremigen Mascarpone Creme und der etwas säuerlichen Himbeersoße. Ich esse Meringe oder Baisers sehr gerne doch mir sind die oft zu trocken. Schon beim Schreiben bekomme ich eine ganz fürchterliche Gänsehaut, ein ähnliches Gefühl bekomme ich auch immer bei Styropor. Durch die Haselnüsse wird der Meringe nämlich nicht so trocken und ist somit perfekt für mich.

Hier das Rezept zum Haselnuss Meringue mit Mascarpone Creme und Himbeersoße

Ich habe übrigens die 3-fache Menge gemacht

Für den Meringue
3 Eiweiß, zusammen mit dem Zucker steif schlagen
1 EL Speisestärke
150 g Zucker
50g Haselnüsse

Für die Mascarpone Creme
1 Paket Mascarpone
200g Sahne, geschlagen
2-3 EL Zucker
1/2 Vanillestange, ausgehöhlt
Abrieb 1/2  Zitrone

Himbeersoße
1 Paket gefrorene Himbeeren
ca 3 EL Zucker
Ein paar frische Himbeeren zum dekorieren

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Für die Meringues unter das steifgeschlagenen Eiweiß vorsichtig die restlichen Zutaten heben. Dann die Masse in kleinen Haufen auf ein Backblech geben. Den Ofen auf 180 Grad reduzieren und die Meringes für ca. 30 min backen. Danach zum Abkühlen auf ein Rost geben.

Die Mascarpone Creme einfach alle Zutaten mischen und abschmecken. Die Creme darf nicht zu süß sein.

Für die Himbeercreme die gefrorenen Himbeeren mit dem Zucker in einem Topf aufkochen. Danach die Himbeeren durch ein feines Sieb passieren und abkühlen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.