Kette mit Leder Quast selbstgemacht

Ich muss zugeben, dass ich die sehr dünnen Silberketten eigentlich für ein anderes Projekt gekauft hatte – leider bin ich jedoch bis heute nicht dazu gekommen.

 

Wir haben in den letzten Woche unsere Wohnung komplett neu gestrichen und alles umgeräumt. Dabei wurde auch der Schrank mit meinen meine Stoffresten und anderen schönen Dinge wieder neu sortiert. Dabei fand ich auch diese Lederreste wieder und mir kam gleich die Idee daraus Kettenanhänger zu basteln.

Man benötigt für die selbstgemachten Ketten mit Lederquast:

Lederreste
Schere
Heißklebepistole
Kreide (ein Bleistift funktioniert bestimmt auch)
Eine Dünne lange Silberkette

Zuerst wird ein Stück Leder in einem Format von 8 x 14 cm ausgeschnitten. Um den Anhänger an die Kette zu hängen benötigt man ein weiteres Stück Leder ca. 8 x 2 cm lang. Nun wird an der lange Kante des großen Lederstücks ca 1,5 – 2 cm abgemessen und eine Linie mit der Kreide gezogen, bitte darauf achten diese Linie an der Seite zu ziehen die Später eingerollt wird. (Diese dient als Hilfslinie damit man den Quast gleichmäßig lang einschneidet.)

Der Länge nach das Leder (bis zur Markierung) einschneiden.

Nun mit der extra Stück Leder eine Öse formen und diese am Rand des abgemessenen Leders mit Heißkleber festkleben.

Jetzt wird das Leder einfach aufgerollt – ich habe es immer wieder mit etwas Heißleber befestigt. Nun noch an die Silberkette hängen und fertig!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.